Vortrag mit Führung: Preußischer Eisenkunstguss auf Schloss Stolzenfels

Donnerstag, 31.08.2017, 18.30 Uhr

Als Folge des Wiener Kongresses erhielt das Königreich Preußen das Rheinland als neue Provinz und übernahm, neben den bereits bestehenden königlich-preußischen Eisengießereien in Gleiwitz (seit 1796) und Berlin (seit 1804), die Sayner Hütte am 1. Juli 1815. Mit dem Entschluss Preußens, die Feste Ehrenbreitstein wiederaufzubauen und weitere Festungswerke am Rhein bei Koblenz zu errichten, entwickelte sich der Plan, die Sayner Hütte als Munitions- und Geschützgießerei  auszubauen, wofür das Erz der Horhauser Gruben als besonders geeignet galt. Doch nicht nur Geschütze und Bau- und Maschinenguss wurden auf der Sayner Hütte produziert, seit 1817 stellte sie wie ihre „Schwesterbetriebe“ in Gleiwitz und Berlin Kunst aus Eisen -, den sog. Eisenkunstguss - her. Im Rahmen von Vortrag und Führung wird Barbara Friedhofen auf Schloss Stolzenfels einige ausgewählte Stücke aus Eisenfeinguss vorstellen.

Veranstalter: GDKE

Ort: Schloss Stolzenfels (Klause)

Zurück