Aktuelles

Gewinner des Fotowettbewerbst bekommen Preise

Gewinner des Fotowettbewerbs bekommen PreiseDie schönsten Fotos des interaktiven Spaziergangs durch die Rheinanlagen stehen fest: Eine Jury hatte die Fotos von zwei Kindern und drei Erwachsenen auswählt. Die Gewinnerinnen und Gewinner folgten gerne der Einladung der Koblenzer Gartenkultur und der BUGA-Freunde Koblenz zu einem Termin in den Blumenhof. Christian Kühne, Stellv. Werkleiter Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen der Stadt Koblenz und Anna Maria Schuster, Geschäftsführerin der BUGA-Freunde Koblenz begrüßten die jungen Fotografinnen Linnea Heuner und Sophie Putz mit ihren Eltern. Ihre Gewinne, der Besuch Mitmachausstellung Räuber Hotzenplotz in der Kulturfestung Koblenz-Ehrenbreitstein inkl. Fahrt mit der Seilbahn und die zur Ausstellung passende Literatur garantieren spannende Abenteuer mit Otfried Preußlers Kinderbuchklassiker.

Farbe pur: Kunst am Schloss Koblenz

Seit dem 4. September präsentiert die Künstlerin Natalie Veken Ihr Projekt „Farbe Pur – Kunst am Schloss“ den Besucherinnen und Besuchern des Kurfürstlichen Schlosses in Koblenz. Veken ist Studentin des Instituts für Künstlerische Keramik und Glas der Hochschule Koblenz (IKKG). Bei einem Treffen mit Sponsoren und Unterstützern bedankte sich Veken für die Möglichkeit, ihre im Rahmen einer Projektarbeit entwickelte farbenfrohe Vision in die Praxis umsetzen zu können. Die Installation ist noch bis zum 26. September zu sehen.

Musik im Paradiesgarten: Klassische Gitarrenmusik

Die Koblenzer Gartenkultur präsentiert am Sonntag, 5. September 2021, von 15 bis 16 Uhr, im Blumenhof Koblenz, Park am Deutschen Eck, einen weiteren musikalischen Genuss und lädt herzlich dazu ein.  Junge Talente spielen klassische Gitarrenmusik: Xin Jin (19) und Igor Klokov (27) geben ein Konzert mit Werken von spanischen und lateinamerikanischen Komponisten, unter anderem von Astor Piazzolla, Augustín Barrios und Francisco Tárrega.

Die Koblenzer Gartenkultur freut sich diese Veranstaltung durchführen zu können. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln der jeweils am Veranstaltungstag gütigen Corona-Bekämpfungsverordnung. Die bekannten Abstands- und Hygieneregeln bitten wir einzuhalten. Für die Zuhörer*innen stehen Stühle bereit. Die Zahl der Gäste ist begrenzt. Eine Reservierung der Plätze ist leider nicht möglich. Der Eintritt ist frei. Bei Regen muss die Veranstaltung ausfallen.

Salonmusik von „café noir“ am 1. August

Duo Die beliebte Veranstaltungsreihe „Musik im Paradiesgarten“ der Koblenzer Gartenkultur wird am kommenden Sonntag fortgesetzt. Salonmusik - leicht, virtuos oder sentimental, vorgetragen von „café noir“ erklingt im bestuhlten Blumenhof.

Das Duo besteht aus der Geigerin Isabelle Roger und der Pianistin Sabine Monschau. Die zwei Freundinnen, die als Instrumentallehrerinnen tätig sind, bieten seit 1998 ein abwechslungsreiches Repertoire. Dieses besteht aus ungarischen und spanischen Stücken, Tangos und romantischen Highlights wie „Salut d'amour“ von Edvard Elgar. Die berühmten Kompositionen des großen Geigers Fritz Kreisler wie „Liebesleid“ und „Schön Rosmarin“ gehören ebenfalls zum Programm. Bei einigen Stücken wird das Duo durch den Fagottisten Gerwin Rodewald verstärkt. Der Blumenhof verwandelt sich bei diesen Klängen in einen Salon. Für die Zuhörer stehen Stühle bereit.

Die Zahl der Gäste ist auf 100 begrenzt. Eine Reservierung der Plätze ist nicht möglich. Der Eintritt ist frei. Bei Regen muss die Veranstaltung ausfallen.

Für diese Veranstaltung gelten die aktuellen Corona-Regel der jeweils am Veranstaltungstag gütigen Corona-Bekämpfungsverordnung. Die bekannten Abstands- und Hygieneregeln bitten wir einzuhalten.

Wasserspielplatz nach Hochwasser wieder geöffnet

Wasser sprudelt auf dem WasserspielpatzGute Nachricht für alle Kinder: Der Wasserspielplatz wurde am Freitag wieder in Betrieb genommen. Viele Stunden Reinigung durch die Brunnenkolonne des Eigenbetriebs Grünflächen- und Bestattungswesen haben sich somit gelohnt. In den Wasserproben konnte keine bakterielle Verunreinigung nach dem Hochwasser gefunden werden. Daraufhin wurde auf eine zeitaufwendige Desinfektion des Leistungssystems verzichtet.

Mitmachen und gewinnen: Fotowettbewerb in den Rheinanlagen

Die Koblenzer Gartenkultur und die BUGA-Freunde Koblenz laden Erwachsene und Kinder mit ihren Familien zu einem interaktiven Spaziergang durch die Rheinanlagen ein. Unter dem Motto „Mach dir ein Bild“ können Koblenzer vom 24. Juli bis 1. August (der unsprüngliche Termin wurde wegen Hochwassers um eine Woche verschoben) auf Entdeckungsreise gehen. Wer mit der Kamera oder dem Smartphone den gestellten Aufgaben folgt, kann attraktive Preise gewinnen. Wie der Wettbewerb genau funktioniert, erklärt ein Film. Das Video finden Sie HIER.

Wood Vibrations spielen am 11. Juli

Das zweite Konzert der beliebten Veranstaltungsreihe "Musik im Paradiesgarten" bestreitet am Sonntag, 11. Juli, das Duo "Wood Vibrations". Von 15 bis 16 Uhr tifft zwischen den Blumenbeeten Kontrabas auf Saxophon. Es groovt, es tönt und es schwingt! Hanns Höhn und Thomas Bethmann präsentieren eine kurzweilige Mischung aus bearbeiteten Pop- und Jazztiteln. Erklärtes Ziel ist es, dass die Zuhörer trotz der minimalistischen Besetzung niemals ein Schlagzeug oder Harmonieinstrument vermissen.

Für diese Veranstaltung, die erneut im Blumenhof hinter der Basilika St. Kastor in Koblenz stattfindet, gelten die aktuellen Corona-Regel. Die bekannten Abstands- und Hygieneregeln bitten wir einzuhalten. Während des Veranstaltungszeitraums besteht Maskenpflicht. Für die Zuhörer stehen Stühle bereit. Somit ist die Zahl der Gäste ist begrenzt. Eine Reservierung der Plätze ist leider nicht möglich. Der Eintritt ist frei. Bei Regen muss das Konzert leider ausfallen.

Paradiesische Harfenklänge erklingen am 27. Juni

Harfinistin Stefanie Zimmer

Die beliebte Musikreihe der Koblenzer Gartenkultur startet am Sonntag, dem 27.06.2021, 15 bis 16 Uhr, wieder. Nach der Corona bedingten Pause von mehr als einem Jahr präsentiert Frau Stefanie Zimmer, Harfenistin des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie, paradiesische Harfenklänge. Sie wird auf ihrem imposanten Zupfinstrument sowohl klassische als auch moderne Stücke vortragen und diese verbal interpretieren.

Für diese Veranstaltung, die diese Mal im Blumenhof hinter der Basilika St. Kastor in Koblenz stattfindet, gelten die aktuellen Corona-Regel der jeweils am Veranstaltungstag geltenden Corona-Bekämpfungsverordnung. Die bekannten Abstands- und Hygieneregeln bitten wir einzuhalten. Während des Veranstaltungszeitraums besteht Maskenpflicht. Für die Zuhörer stehen Stühle bereit. Somit ist die Zahl der Gäste ist begrenzt. Eine Reservierung der Plätze ist leider nicht möglich. Der Eintritt ist frei.

Für alle, die dieses Konzert zu Hause genießen möchten, wird es als Livestream auf der Facebook der BUGA-Freunde Koblenz www.facebook.com/BugafreundeKoblenz zu sehen sein.

15 Winterlinden für den Mendelssohn-Park

Gruppenfoto während der VeranstaltungDie Mendelssohn-Allee in Horchheim ist vom Rhein aus gut sichtbar. Seit Herbst schließen 15 neue Winterlinden die Lücken zwischen den bestehenden, teilweise 160 Jahre alten Bäumen in dem kleinen Park am Flussufer. Finanziell unterstützt wurde der Eigenbetrieb Grünfläche- und Bestattungswesen durch eine Spendenaktion der BUGA-Freunde. Während einer kleinen Feier wurde jetzt den Spendern gedankt und die Bäume offiziell an die Stadt übergeben.

Stimmiger Anlass war das Etappenziel Koblenz der „Radfernfahrt Deutsche Alleenstraße“, organisiert durch BUND, ADAC und ARGE Deutsche Alleenstraße. 20 Radfahrer legten einen Zwischenstopp auf ihrer Tour ein. 2.300 Kilometer lag verläuft sie durch zehn Bundesländer, um auf den Wert der Alleen als Natur- und Kulturerbe aufmerksam zu machen.

Die BUGA-Freunde Koblenz unterstützten die Aktion und sammelten in enger Absprache mit dem Stadtbaummanagement bei Unternehmen aus der Region Geld für die neuen Bäume. Nun können sie bis zu BUGA 2029 im Oberen Mittelrheintal heranwachsen. Oberbürgermeister David Langner bedankte sich für das Engagement. „Neue Bäume sind von einem unschätzbaren Wert für die Natur und das Klima.“

Ein Video der Veranstaltung gibt es HIER

Saisoneröffnung am 1. Mai muss erneut ausfallen

Luftbild von der Saisoneröffnung 2019

Die beliebte Saisoneröffnung der Koblenzer Gartenkultur (KOGA) am 1. Mai muss leider aufgrund der aktuellen Situation der Corona-Pandemie abgesagt werden. Der Gärtnermarkt, die Pflanzentauschbörse und die kreativen Angebote sind im Schlosspark in Koblenz nicht möglich. Dies bedauern die Partner der Koblenzer Gartenkultur sehr.

Für 2021 plant die Koblenzer Gartenkultur dennoch seit Wochen gemeinsam mit langjährigen Partnern eine Umsetzung verschiedener Veranstaltungskonzepte unter Coroa-Auflagen. Offen für neue Ideen, entstand in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern ein hochwertiges und abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm, auf dessen Umsetzung wir alle nun hoffen.

Alle Termine für 2020 abgesagt

Die Termine für das Jahresprogramm der Koblenzer Gartenkultur standen fest, die Vorbereitungen liefen. Dann kam das Corona Virus. Die Partner der Koblenzer Gartenkultur haben alle Veranstaltungen für 2020 abgesagt. In der Hoffnung, dass im kommenden Jahr wieder KOGA-Termine durchgeführt werden können, arbeiten wird weiter an den Vorbereitungen. Wir werden frühzeitig informieren, wenn absehbar ist, dass wir wieder Veranstaltungen anbieten können.

Bleiben Sie gesund!